Radio RomaRespekt #36 - Verbündet gegen Antiromaismus

Demonstration der Gruppe gegen Antiromaismus mit tschechischen Roma und Sinti

Seit fast zehn Jahren engagiert sich die Gruppe gegen Antiromaismus Dresden gegen die Diskriminierung von Rom*nja und Sint*ezze. Martin Schröder spricht mit den Gruppenmitgliedern Maria und Jörg über ihre Arbeit und wie alles begann.

Die Gruppe gegen Antiromaismus hat in den vergangenen Jahren schon einiges erreichen können: So erkämpfte sie einer Familie ein Bleiberecht in Sachsen, gründete eine Lobby für Bettler*innen, wirkte gegen stereotype Darstellungen in Presse und Medien und erstritt einen Gedenkort im tschechischen Lety. Fast immer zusammen mit den direkt Betroffenen von Antiromaismus.

Mit dieser Folge wird an Radio RomaRespekt #27 angeknüpft, die Gwendolyn Albert, die Übersetzerin von romea.cz, porträtierte.

Weitere Informationen zur Gruppe gegen Antiromaismus findet Ihr auf Ihrer Homepage: https://gegenantiromaismus.org/